Mitarbeiterdankeschön Kirchgemeinde Schönbrunn

Ohne ehrenamtliche Mitarbeiter in einer Kirchgemeinde würde etwas Wesentliches für die Gemeinschaft fehlen. Deshalb wird jedes Jahr für alle diejenigen, die sich als Austräger des Kirchenboten, als Lektor, Chormitglied, Unterstützer bei Bauarbeiten, Helfer bei der Kirchenreinigung, Blumenverantwortliche und, und, und… eine Dankeschönveranstaltung organisiert. Dieses Jahr ging es am 26.06.2021 nach Brünlos in den Christlichen Erlebnisgarten. Nach viel Wissenswertem im Bibelgarten gab es in der ausgebauten Scheune noch leckeren Kaffee und Kuchen.

Posaunengottesdienst zur Jahreslosung

Am 13.06.2021 konnte der Gottesdienst mit allen 3 Posaunenchören aus Hilmersdorf, Schönbrunn und Wolkenstein am und im Gemeinschaftshaus in Hilmersdorf stattfinden. Danke an Jörg Baltzer und alle Organisatoren, die das Programm passend zur Jahreslosung zusammengestellt haben.

Das steht fest – Gemeindefest für Groß und Klein tut Leib, Seele und Geist gut!

„Fürchte dich nicht“ – Dieser Bibelvers hat sich uns fest eingeprägt im Gottesdienst, nicht nur als oft wiederholte Liedzeile, sondern auch durch die Predigt und die Geschichte vom Schulanfänger Tino, der am liebsten die feste, sichere Hand der Mutter nicht losgelassen hätte.

Das steht fest – das Buffet, vorbereitet vom Seniorenkreis mit vielen verschiedenen Köstlichkeiten war ein Festschmaus, einschließlich der Bratwurst von den Grillmeistern!

Das steht fest – bei den verschiedenen Stationen hatten Kinder und Erwachsene viel Spaß, ob bei der Mutprobe an der Leiter, dem Namensschild basteln oder beim Wasserschwamm fest ausdrücken. Das wollen wir festhalten – gemeinsam Gottesdienst feiern, singen, essen, spielen und voneinander erzählen tut gut – immer neu und immer wieder!

Familie Drechsel

Interview mit Maria Herrmann

Seit einem Jahr ist Maria Herrmann die neue Gemeindepädagogin in Schönbrunn. Dienstagnachmittag trifft sie sich immer mit den Christenlehrekindern. Judith und Cathleen, die manchmal mit aushelfen, haben Maria nach dem ersten Jahr ein paar Fragen gestellt:

1. Was hast Du im vergangenen Schuljahr alles mit der Schönbrunner Christenlehre erlebt?

Wir haben praktische Sachen gemacht, wie z.B. Adventskranzbasteln, Pizza essen oder Kräuterbutter herstellen. Außerdem essen wir immer gemeinsam in der Christenlehre, weil das die Gemeinschaft fördert. Im vergangenen Jahr haben wir auch 3 Familiengottesdienste mit der Christenlehre ausgestaltet.

2. Gab es etwas, worüber Du Dich besonders gefreut hast oder auch etwas, was Dich geärgert hat?

Ich habe mich über die Herzlichkeit der Eltern sehr gefreut und auch, dass Helfer wie ihr die Christenlehre mit unterstützen.

Geärgert habe ich mich über „Corona“, da das die Gemeinschaft sehr eingeschränkt hat. Trotzdem habe ich keine Online-Christenlehre gemacht, weil da ein Stück weit die Gemeinschaft verloren geht und außerdem macht eine Onlinechristenlehre den Kindern meistens nicht wirklich Spaß. Die Kinder haben von mir nur manchmal freiwillige Aufgaben bekommen, wie z.B. die Weihnachtsfensteraktion oder ein Osterrollenspiel.

3. Was machst Du sonst noch, wenn Du nicht gerade Christenlehre in Schönbrunn hältst?

Ich gebe an 2 Schulen Religionsunterricht, bin in der Arbeit mit Kindern in Grießbach und in der Frauenarbeit in Drebach aktiv. Mir gehört auch der christliche Buchladen „Arche“ in Drebach. Die Christenlehre in Drebach und Schönbrunn mache ich aber sehr gerne.

Das Interview führten Cathleen Ahner und Judith Weber.

Ich wünsche mir für die Gemeinde …

Seit dem 01. Januar 2020 haben sich die Gemeinden Drebach, Großrückerswalde, Mauersberg, Schönbrunn, Großolbersdorf und Wolkenstein als Schwesterkirchgemeinden verbunden.

Wir haben Gemeindeglieder dieser Gemeinden gefragt: „Was wünschst du dir für deine Gemeinde?“ Daraus ist ein Video entstanden, welches auf der Webseite der Kirchgemeinde Drebach abrufbar ist.

hohe Qualität
mittlere Qualität
geringere Qualität