Hoffnungskiste zum Osterfest – Nehmen und Geben und die Osterfreude miteinander teilen!

Sich auf den Weg begeben

  • um jemandem Mut zu machen
  • um etwas Schönes weiterzugeben,
  • um Überraschungen zu erleben,
  • um etwas Kleines groß werden zu lassen,
  • um füreinander und miteinander unterwegs zu sein.

Noch bis 11. April befinden sich diese „Hoffnungskisten“ in Wolkenstein am Haupteingang zum Friedhof, in Hilmersdorf am Eingang der FFW und in Gehringswalde am Gemeinschaftshaus.

Jeder kann sich beteiligen und die „Hoffnungskiste“ mit kleinen Hoffnungszeichen, z. B. einem schönen Foto, einem bemalten Osterei, einer kleinen Bastelei, einem besonderen Stein, lieben Worten usw. befüllen. Jeder kann sich aus der „Hoffnungskiste“ auch wieder etwas mitnehmen – für sich selbst oder zum Verschenken. Immer gut gefüllte „Hoffnungskisten“ können vielen Menschen Freude bereiten – beim Geben und Nehmen, beim Hoffnung bringen und beim Hoffnung suchen.

Wir hoffen auf viele gute kreative Ideen und dass sich viele dazu einladen lassen.

Sabine Wittig