Auch in diesem Jahr wollen wir uns wieder an der Kleidersammlung des Gustav-Adolf-Werkes beteiligen. Das Ziel der Sammlung wird über Bulgarien hinweg ausgeweitet. Die in Sachsen gesammelten Textilien werden auch für Bedürftige im weiteren südosteuropäischen Raum, z. B. in Rumänien sowie für Kaliningrad zur Verfügung gestellt. Auch dort wird gebrauchte Kleidung dringend benötigt. Die Deutsche Kleiderstiftung sortiert das Sammelgut und spricht mit allen Partnern vor Ort ab, welche Textilien gebraucht werden, so dass die Lager z. B. nicht mit Sommerkleidung gefüllt sind, wenn Winterkleidung benötigt wird, oder zu viele Schuhe geliefert werden, wenn Jacken nötig sind. So wird Vielen nach dem aktuellen Bedarf geholfen.

Wenn Sie sammeln – Kleidung und Schuhe in jeder Größe, anderweitige Textilien – verpacken Sie dieses Sammelgut bitte in Tüten oder Säcke und verschließen Sie diese fest. Dies ist eine dringliche Bitte der Deutschen Kleiderstiftung, da die Lastwagen und Lieferwagen mit Kartons schwieriger zu laden sind und auch mehr hineinpasst, wenn Tüten und Säcke geladen werden.

Annahmetermine und -ort:
14.09. und 17.09.2016 ganztägig bei Christine und Helmut Müller, Hauptstraße 40 in Falkenbach

Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe!